Philosophie

Aus dem Französischen übersetzt sind “Les Bricoleurs” Bastler oder Heimwerker. Viele Menschen begeistern sich für handwerkliches oder künstlerisches Arbeiten. Sie bauen Möbel selber, nähen Kleidungsstücke, reparieren ihr Fahrrad, schmieden Kunstwerke aus Metall oder sitzen an der Töpferscheibe. Selbermachen ist IN. Platz und Werkzeuge sowie fachlichen Rat für kreative und eigensinnige Produktionen bieten die offene Werkstatt les BRICOLEURS .

Diese Werkstatt ist ein Ort der Begegnung für Jung und Alt, Neugierige und Kreative, allein oder zusammen in Workshops, Kursen oder Atelierstunden.

Auf Wikipedia dürfen wir zum Stichwort “Do-It-Yourself” oder kurz DIY folgendes lesen. DIY heisst für seine Anhänger oft, den Glauben an sich selbst und die eigene Kraft als Triebfeder für Veränderungen zu sehen. Die DIY-Bewegung der 1960er und 1970er ist geprägt von einem Glauben an Selbstermächtigung, Selbstorganisation, Improvisation, Eigeninitiative und oft einem Misstrauen gegenüber etablierter Autorität, gegenüber passivem Konsum, Produkten der Industrie und Vorgaben der Massenmedien. Oftmals sind aber auch einfach Spaß, Kreativität oder wirtschaftliche Gründe der Anlass, Dinge selber zu machen. Viele Dinge kann man zudem nicht in gewünschter Form oder Verarbeitungsqualität vorgefertigt erwerben.

Selbermachen heisst also nicht nur “eine andere Welt ist möglich”, es heisst vor allem: Eine andere Welt ist machbar, und zwar durch mich, durch mein unmittelbares Tun. Selbermachen als neue Lebenshaltung ist die Politik der Tat.

Das Manifest der eigenständigen Reparatur (pdf mit 4.5MB) spricht aus dem Herzen des Bricoleurs!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.